„Hervorragende Altenpflegeausbildung in Haiger"

28 neue Auszubildende an der Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises in Haiger

Am 2. September 2013 haben 28 Altenpflegeschülerinnen und -schüler ihre Ausbildung an der Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises am Obertor in Haiger gestartet. Sie werden in den nächsten drei Jahren zu staatlich anerkannten Altenpflegern und Altenpflegerinnen ausgebildet.

Dafür werden die „Neuen“ in der Altenpflegeschule über 2200 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht sowie 3600 Stunden praktische Ausbildung in den Altenpflegeheimen und ambulanten Pflegediensten absolvieren. Die kreiseigene Altenpflegeschule kooperiert im Rahmen der praktischen Altenpflegeausbildung derzeit mit über dreißig Ausbildungsbetrieben im nördlichen und südlichen Lahn-Dill-Kreis sowie in den angrenzenden Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Um eine qualifizierte praktische Ausbildung sicherstellen zu können, setzen die Ausbildungsbetriebe eigens pädagogisch weitergebildete Praxisanleiter und Praxisanleiterinnen ein, die sich verantwortungsvoll um die Auszubildenden kümmern.

Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises in Haiger steht für hohes Niveau

Viele der neuen Auszubildenden haben sich auch wegen des guten Rufes und der hohen Qualität gezielt für diese Schule entschieden.

Sie ermöglicht eine „hervorragende Altenpflegeausbildung“, so die Meinung der diesjährigen Absolventen, die alle ihr Examen in der Tasche haben, als auch der Neulinge die seit mehr als 6 Wochen in der Ausbildung sind.

Eine Ausbildung auch für „ältere Semester“

Neben vielen jungen Menschen, die sich meist direkt nach ihrem Schulabschluss oder nach dem Bundesfreiwilligen Dienst bzw. einem Praktikum für eine Altenpflegeausbildung an der kreiseigenen Altenpflegeschule entschieden haben, bietet dieser Beruf auch interessante Perspektiven für ältere Bewerber und Bewerberinnen sowie Umschüler und Umschülerinnen, die ebenfalls in dieser Ausbildung vertreten sind.

Hierzu gibt es unterschiedliche Fördermöglichkeiten von Seiten des Landes Hessen und der Bundesagentur für Arbeit sowie den Jobcentern. Außerdem gibt es für diese Ausbildung interessante Verkürzungsmöglichkeiten speziell für Interessierte mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung in der Altenpflege.

Weitere Möglichkeiten der Ausbildung

Neben der Ausbildung zum Altenpfleger / zur Altenpflegerin bietet die kreiseigene Altenpflegeschule auch eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer / zur Altenpflegehelferin sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit an, sowie eine staatlich anerkannte Weiterbildung zum Praxisanleiter / zur Praxisanleiterin. Je nach Bedarf führen die hauptamtlichen pädagogischen Mitarbeiter themenbezogene Inhouse-Schulungen in den verschiedenen Pflegeeinrichtungen durch.

„Die kreiseigene Altenpflegeschule leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Qualitätssicherung der pflegerischen Versorgung sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich innerhalb unserer Region“, so der Hauptamtliche Kreisbeigeordnete und zuständige Dezernent für die Altenpflegeschule Roland Wegricht.

 

Login

Kontakt

 

 

Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises
Schulleitung:
Frau Ulrike König
Willy-Brandt-Straße 43
35745 Herborn

Telefon: 02771 407 8410
Telefax: 02771 407 8429
oder
Telefon: 06441 407 8410
Telefax: 06441 407 8429

 

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.